Freitag, 2. April 2021

Oh, nicht schon wieder

 Hallo!

Was waren das für herrliche Tage. Für meinen Geschmack viel zu warm! Meine Blumen im Garten explodieren, unglaublich. Aber auch die Arbeit im Garten explodiert. Durch meinen Fingerunfall hat sich doch eine Menge angestaut.

Also gestern die Gartenschere geschnappt und los ging es.


Ich habe angefangen meine Rosen zu schneiden, die standen schließlich ganz oben auf der ToDo Liste. Und, die Sonne knallte, die Rosen bissen ohne Ende...

Da dachte ich so, mach mal kurz im Schatten eine Pause und trink was. Gesagt getan. Wo ist Schatten,  in der Hollywood-Schaukel. MMMh, müsste ich das Kissen noch rausholen. Ach was, geht auch mal kurz ohne. Ja und dann:


Reist die Sitzfläche und ich falle mit dem Hintern auf dem Boden. 

Aua, Rücken aufgeschrabt und geprellt. Und ich hing da erstmal wie ein Affe auf dem Schleifstein. 😂😂😂 Ich brauchte auch erstmal eine Zeit bis ich da wieder rausgekommen bin.

Irgendwie habe ich das Gefühl, ich verunfalle die letzte Zeit doch häufiger. Ich hoffe, das hört jetzt mal auf!

Aber da war die Gartenarbeit auch wieder gestoppt. Heute geht es meinem Rücken einigermassen. Ich hoffe, dass es morgen wieder vorbei ist und ich wieder im Garten prötteln kann.

Im nächsten Post möchte ich mal von keinem Unfall berichten, sondern von meinem Garten oder was ich gewerkelt habe.

Ich wünsche euch einen schönen Feiertag!

Lieben Gruß

Geli

Freitag, 19. März 2021

Der Frühling steht vor der Tür

 Dann wollen wir ihn mal reinlassen, sonst wird ihm kalt!!

Hallo!

Nee, was ist das kalt. Die Sonne lockt und ich friere wie blöd.

Aber der Frühling wird kommen und ich freue mich sehr drauf!


Ich möchte mich bei euch für die lieben Kommentare zu meinen Fingerunfall bedanken, die haben mir gut getan. Der Finger heilt langsam, aber ich werde da noch einige Zeit mit zu tun haben. Der Fingernagel ist quer durch und ich hoffe, das er gut raus wächst. Hauptsache der Finger schmerzt nicht mehr! 

Heute konnte ich schon wieder ein bisschen stricken, yeah!

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und bleibt gesund!

Lieben Gruß

Geli

Freitag, 12. März 2021

So ein Pech

 Hallo,

da hatte ich doch die Woche mal frei und hatte soviel geplant. Genau "hatte"!

Da bin ich Montags schon in der Frühe unterwegs und war an meinem letzten Punkt angelangt. Wollte Regalbretter ins Auto packen, ja und da war ich wohl nicht so richtig bei der Sache... ich schmeiß die Autotür zu und habe meinen kleinen Finger dazwischen!

Ich habe die Englein singen gehört! Da saß ich wie ein Häuflein Elend in meinem Kofferraum, blutete sehr stark...

Aber es gibt auch nette Menschen. Ein Mann kam und fragte, ob mir nicht gut sei. Dieser nette Mensch verpflasterte mich,packte die Bretter ins Auto und brachte meinen Einkaufswagen weg. Was war ich dankbar. Nach einiger Zeit war ich dann auch in der Lage nach Hause zu fahren.

Tja dann war die Woche nichts mit nähen, putzen, backen, Garten usw....

Nö, habe viel gelegen und Serien geschaut. Auch schön!

Heute geht es meinen Finger langsam wieder besser, aber ich werde noch einige Zeit damit Spaß haben!

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Lieben Gruß

Geli

Sonntag, 28. Februar 2021

Frühlingsgrüße

 Hallo!

Hier ein kleines Lebenszeichen von mir. Die zweite Impfung war leider nicht ohne und hat mich ein wenig aus der Bahn geworfen.


Jetzt wird es langsam besser. Und bei dem schönen Wetter genieße ich meinen Garten und erhole mich.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntagabend!

Liebe Grüße

Geli

Mittwoch, 3. Februar 2021

Na Endlich!

 Hallo,

gestern bin ich endlich das erste Mal geimpft worden!


                          


Wie winzig die Flasche ist! Eine Kollegen hat mich gespritzt! Sowas habe ich bisher noch nie erlebt. Ich habe den Einstich noch nichtmals gespürt! Was kann die Gloria gut spritzen!!!!

Ich war etwas in Sorge vor der Impfung, weil ich die letzten Grippeimpfungen nicht gut vetragen hatte. Diese Impfung ging ohne Probleme!

Ende Februar ist dann , eine Woche nach der zweiten Impfung ist die volle Wirkkraft zu erwarten. Dann werde ich nicht mehr so Bauchweh bei der Arbeit im Krankenhaus haben!

Ich wünsche euch einen schönen Tag!

Liebe Grüße

Geli

Samstag, 23. Januar 2021

Das war nicht der Plan

 Hallo ihr Lieben,

so hatte ich das nicht geplant, über einen Monat nichts zu bloggen. Tja, ich würde mal sagen dumm gelaufen.

Es ist zu spät ein frohe neues Jahr zu wünschen, aber ich wünsche mir und euch das 2021 wieder besser läuft! 

Über die Feiertage habe ich meinen Hexenquilt endlich fertig gequiltet, also ein Ufo beendet, yeah...


In diesem Quilt sind für mich besondere Stoffe eingearbeitet, mein Lieblingsrock aus den Achtzigern, meine erste eigene Bettwäsche, eine Bluse von Malle, eine Bluse aus Teenyzeiten usw.

Und jetzt, tada: dieser Quilt ist fertig!


 



Und am Anfang des neuen Jahres hat mich wieder mal die Arbeit eingeholt. Ich bin einfach so platt, das ich zu nichts fähig bin. Und wenn ich über die Empfehlung die FFP2 Maske 75Minuten am Stück zu tragen und dann eine Pause einzulegen nachdenke, weiß ich auch wieso ich so platt bin. Ich trage die Maske über 4 Stunden am Stück, habe dann 10 Minuten beim Essen die Maske wieder ab und muss sie dann 4-5 Stunden wieder am Stück tragen. Ob das so richtig ist?

Naja, ich habe sowieso das Gefühl, das wir im Krankenhaus nicht gewertschätzt werden! Dabei wird die Empfehlung von unserer eigenen Berufsgenossenschaft ausgesprochen...

Auch das die Impfungen bei uns nicht laufen, einfach unglaublich!

Ich versuche besser mal mich nicht aufzuregen, kann sowieso nichts ändern.

Im Moment sticke ich ein Ufo fertig. Das habe ich mir 2015 auf der Creativa gekauft.


Jetzt fehlen noch die ganzen Backstiches. Und das macht einen Unterschied, unglaublich.


Hier der Nähkorb, zur Hälfte mit Backstiches! Crass, oder!?

Heute werde ich auch nur sticken, bin mal wieder krank und muss etwas ruhiger machen.

Naja, ich freue mich darauf wieder ein Ufo zu beenden.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und bleibt gesund!

Lieben Gruß

Geli

Montag, 21. Dezember 2020

Teezauber am 21.12.2020

Heute ist mein Tag. Freu, hüpf!



Ich habe erst gezögert mich beim Teezauber anzumelden. Ich habe diese Aktion immer verfolgt, die Karten bewundert und die tollen Blogbeiträge gelesen. Als Claudia aber nochmals hervorgehoben hat, dass es sich hauotsächglich um die Teeauszeit dreht, gemeinsam den Tee zutrinken, da habe ich mir einen Ruck gegeben und einen der letzten Plätze ergattert. 

Als aller erstes möchte ich mich bei Claudia bedanken, für die großartige Organisation des Teezaubers.

Es sind soviele und schöne Karten angekommen, einfach nur wow! Es sind auch bisher alle da, es fehlt nur der letzte Tag, aber ich habe noch Hoffnung, das der Umschlag noch ankommt.


 

Ich habe soviele unbekannte Tees entdecken dürfen... Ich konnte mir gar nicht vorstellen, das es soviele verschiedene Teebeutel gibt. Danke dafür!

Hört sich ja an wie eine Rede, aber das musste ich erstmal los werden...


 

Ich habe den Tee: die Perle des Nils ausgewählt. Ich verbinde die Advents und Weihnachtszeit immer mit dem Orient, da fand ich den Namen echt passend.

 Es war schön, soviele Karten zu schreiben. Leider hatte ich nicht die Zeit die Karten selbst zu gestalten... Schade, das nächste Mal würde ich es anders organisieren.


Heute ist der 21. 12., das bedeutet es ist die Wintersonenwende. Es ist die längste Nacht und der kürzeste Tag. Jetzt werden die Tage immer länger, ach wie schön. 

Und es beginnen die Raunächte!

Die Raunächte haben ihre Wurzeln in der germanischen und keltischen Tradition. Der Begriff Raunächte kommt von rauh, von Rauch oder Räuchern. 

Diese zwölf Nächte, rühren aus einer Differenz zwischen dem Sonnenjahr (365 Tage) und dem Mondjahr (354 Tage) her. Die Kelten fügeten 11 Schalttage, und somit 12 Nächte in den Kalender ein. Somit waren diese Tage und Nächte nicht existent und die Gesetze der Natur waren in dieser Zeit außer Kraft gesetzt und die Tore zu anderen Welten waren offen.


Es soll eine Zeit der Stille sein, mit der Schau nach innen, der Rückschau auf das alte Jahr und der Vorschau auf das kommende Jahr. Im Internet findet man viele Anleitungen und weitere Informationen zu den Raunächten. In manchen Überlieferungen beginnen die Raunächte auch erst am heiligen Abend.

Wir alle fühlen, das die Weihnachtszeit eine besondere Zeit ist, christlich, spirituell oder sogar magisch. Wir sollten zur Ruhe finden in dieser Zeit und in uns hineinhorchen. Vielleicht die Träume die man hat, aufschreiben. Vor einem Feuerchen die Gedanken schweben lassen oder bei einer guten Tasse Tee zur Ruhe kommen.

Genießt diese besondere Zeit, jeder auf seine Art!

Danke das ich ein Teil des Teezauber sein durfte!

Und morgen ist  Sabine die Zauberin des Tees, da Sabine keinen Blog habt, findet ihr ihren Beitrag bei Claudia.

Ich wünsche euch eine schöne Zeit und bleibt gesund!

Lieben Gruß

Geli